Unternehmensstruktur

Mathilden Hospital in Herford - seit 1887 für Sie da

Die Geschichte des Mathilden Hospitals beginnt klein und bescheiden im Jahr 1887 mit dem Eintreffen der Thuiner Franziskanerinnen in Herford. Zu Beginn sollten die Schwestern nur in der ambulanten Krankenpflege tätig sein. Als man jedoch bald die ersten Patienten stationär aufnahm, entstand aus der ambulanten Pflegestation allmählich ein Krankenhaus im eigentlichen Sinne. Am 25. Juni 1891 erteilte dann die königliche Regierung in Minden die offizielle Genehmigung.
 

Bild des Mathilden Hospitals mit einem Schild mit seinem Namen im Vordergrund

Viele Prozesse laufen im Krankenhaus im Hintergrund ab – die Sie als Patienten gar nicht wahrnehmen. Ob die Verwaltung einzelner Prozesse in der IT, der Einkauf von medizinischen Materialen – die Aufgaben sind sehr vielfältig. So muss auch ein Krankenhaus strategisch geführt werden, damit wir Ihnen jederzeit eine optimale Versorgung anbieten können. Schließlich hängen an unseren Leistungen auch die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die einzelnen Leitungsverantwortungen im Mathilden Hospital sind: 

Porträt von Heinz Flege

Heinz Flege
Vorsitzender des Verwaltungsrates der Katholischen Hospitalvereinigung Ostwestfalen gem. GmbH

Porträt von Dr. rer. pol. Georg Rüter

Dr. rer. pol. Georg Rüter
Geschäftsführer
geschaeftsfuehrung@kho-bielefeld.de

Porträt von Dr. med. Jens Völker

Dr. med. Jens Völker
Ärztlicher Direktor
Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Kardiologie und Intensivmedizin
jens.voelker@mathilden-hospital.de

Porträt von Siegmund Neu

Siegmund Neu
Pflegedienstleiter | Sprecher der Pflegedienstleitung
pflegedienstleitung@kho-bielefeld.de

Porträt von Gunde Geisler

Gunde Geisler
Kaufmännische Leiterin
gunde.geisler@mathilden-hospital.de